an der TAHK Industriemeister IHK werden

zurückDrucken

Steckbrief:
Geprüfter Industriemeister (m/w) - Fachrichtung Kunststoff und Kautschuk

 Lehrgang und Abschluss:

Berufsbegleitender Lehrgang zur Vorbereitung auf die IHK-Prüfung zum „Geprüften Industriemeister (m/w) Fachrichtung Kunststoff und Kautschuk“.

Allgemeines

Industriemeister/innen der Fachrichtung Kunststoff und Kautschuk stehen traditionell an der Nahtstelle zwischen ausführend tätigen Mitarbeitern und dem Management. Sie leiten oft Abteilungen wie z.B. Kunststofffertigung, Konfektionierung, Qualitätskontrolle. In allen betrieblichen Funktionsbereichen übernehmen sie verantwortungsvolle Fach- und Führungsaufgaben. Sie tragen Verantwortung für den reibungslosen Ablauf des Fertigunsprozesses und die Qualitätssicherung der Produkte.

Ihre Chance auf dem Arbeitsmarkt

Industriemeister/in ist ein qualifizierter Beruf mit Zukunft in unserer mondernen Industrie. Kunststoffverarbeitende Betriebe haben nach wie vor einen Bedarf an qualfizierten Führungskräften.

Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung

Prüfungsteil „Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen“:

  • Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in dem anerkannten Ausbildungsberuf Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff und Kautschuktechnik
    ODER
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis
    ODER
  • eine mindestens vierjährige einschlägige Berufspraxis

Prüfungsteil „Handlungsspezifische Qualifikationen“:

  • das erfolgreiche Ablegen des Prüfungsteils „Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen“, der nicht länger als fünf Jahre zurückliegt UND
  • ein weiteres Jahr Berufspraxis

 

Die Lerninhalte

Die zweigeteilte Ausbildung und Prüfung setzt sich aus folgenden Inhalten zusammen:

1. Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikation:

a) Rechtsbewusstes Handeln
b) Betriebswirtschaftliches Handeln
c) Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
d) Zusammenarbeit im Betrieb
e) Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten

2. Handlungsspezifische Qualifikation:

a) Handlungsbereich „Technik“

 Wahlqualifikationsschwerpunkte

  • Bearbeitungstechnik
  • Verarbeitungstechnik
  • Kautschuktechnik oder
  • Faserverbundtechnik

    *hier bestimmt der Prüfungsteilnehmer (m/w) einen der genannten Wahlqualifikationsschwerpunkte, in dem geprüft werden soll

Qualifikationsschwerpunkte

  • Betriebstechnik
  • Werkstoffe und
  • Produktionsprozesse

b) Handlungsbereich „Organisation“

  • Betriebliches Kostenwesen
  • Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz

c) Handlungsbereich „Führung und Personal“

  • Personalführung
  • Personalentwicklung
  • Qualitätsmanagement

 


Besonderheiten:

Hohe Praxisnähe sowie  persönliche und individuelle Betreuung.
Es besteht die Möglichkeit Anrechnungspunkte für ein Studium des Wirtschaftsingenieurwesens bei uns zu erwerben.
Dies bedeutet eine Zeitersparnis bis zu einem Jahr!
Ebenfalls ist die Belegung einzelner Module auf Anfrage möglich.

Zahlen, Daten, Fakten

Zweigeteilte Ausbildung und Prüfung:

1. Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikation mit anschließender Prüfung:

Beginn:voraussichtlich Anfang 2018
Dauer:400 Unterrichtsstunden
Unterricht:freitags 17:30 – 20:30 Uhr und
samstags 07:30 – 14:30 Uhr
Lehrgangsgebühr: 2.700,00 Euro*

 

2. Handlungsspezifische Qualifikation mit anschließender Prüfung:

Dauer:700 Unterrichtsstunden
Unterricht:freitags 17:30 – 20:30 Uhr und
samstags 07:30 – 14:30 Uhr 
Lehrgangsgebühr: 4.700,00 Euro*


Die IHK-Prüfungen (BQ und HQ) finden jeweils zeitnah nach Ende des Lehrgangsteils statt.


Pro Kalenderjahr sind zusätzlich zwei Vollzeitwochen in Verbindung mit Bildungsurlaub vorgesehen. In den Schulferien findet kein Unterricht statt.

Vernstaltungsort:

Technische Akademie Heidekreis GmbH, Uetzinger Straße 4, Walsrode

*Lehrgangskosten:

Die oben aufgeführten Lehrgangsgebühren beziehen sich auf eine Mindestteilnehmerzahl, mit denen der Lehrgang gestartet wird. Nach Rücksprache mit den Teilnehmern kann der Lehrgang auch mit weniger Personen durchgeführt werden. Hierbei erhöhen sich jedoch die Lehrgangskosten anteilig. Nicht im Preis enthalten sind Kosten für Literatur, die von den Teilnehmern nach eigenem Ermessen beschafft wird sowie eine Pausenbewirtung der Teilnehmer.

Prüfungsgebühren:

Die Prüfungen erfolgen vor der Industriekammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg.Die Prüfungsgebühren der IHK betragen z.Z. insgesamt 555,- Euro und werden mit der Zulassung zum jeweiligen Prüfungsteil fällig.



Förderungsmöglichkeiten

Förderung beruflicher Aufstiegsfortbildungen "Aufstiegs-BAföG"


Auf Antrag kann ein Fortbildungsabschluss nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) staatlich gefördert werden. Die Förderung umfasst die Lehrgangs- und Prüfungsgebühren in tatsächlicher Höhe (ohne Lehrmittel und Arbeitsmaterialien). Der Maßnahmenbeitrag ist einkommens- und vermögensunabhängig. Er wird zu 40 % als Zuschuss und zu 60 % als zinsgünstiges Darlehen gewährt.

Darlehenserlass bei bestandener Prüfung:

Vom noch nicht fällig gewordenen Maßnahmedarlehen wird von der KfW nach bestandener Abschlussprüfung auf Antrag 40% erlassen. Bei Bedarf unterstützen wir hier gern!

Somit sparen Sie mit Aufstiegs-BAföG bis zu 64%!

Förderung für Unternehmen:

Die NBank unterstützt niedersächsische Unternehmen bei Weiterbildungsmaßnahmen mit Hilfe des Europäischen Sozialfonds (ESF) und Landesmitteln durch das Programm Weiterbildung in Niedersachsen "WIN". Dabei spielt die Unternehmensgröße keine Rolle mehr.

Gefördert werden zusätzlich zu den Lehrgangsgebühren auch Personalausgaben für Freistellungen.
Der Zuschuss beträgt bis zu 50%, mindestens 1.000 Euro.

Haben Sie Fragen zu den Förderprogrammen oder benötigen weitere Informationen?
Gern sind wir für Sie da und unterstützen Sie auch bei der Antragstellung.

Angehende Industriemeister müssen in ihren Vorbereitungskursen viel Stoff bewältigen. Grundlagen in der Mathematik und Physik werden hier vorausgesetzt.


Wir empfehlen Ihnen daher den Besuch unseres Vorbereitungskurs Mathe/Physik für angehende Meister

Die TECHNISCHE AKADEMIE HEIDEKREIS GmbH

Die Technische Akademie Heidekreis GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Okando Gruppe  und der Anbieter im Bereich der hochwertigen Erwachsenenbildung.

 

 

 

Kontakt

Michael Finkas

Leiter Aus- und Fortbildung
Tel.: 0800 - 991 10 01
bildungsberater@tahk.de



Techniker-Kurse

Techniker-Kurse


Industriemeisterkurse

Meisterkurse


Ausbildung

Ausbildung


Lehrgänge

Lehrgänge


Wirtschaftsingenieur-Studium

Wirtschaftsingenieur-Studium


TAHK

TAHK


News

News


Kontakt

Kontakt